Evangelischer Arbeitskreis als Brücke zwischen christlichem Glaube und Politik

Kreisvorstand des EAK-Hef-Rof; Axel Wintermeyer, Thorsten Bloss

Am Dienstag, den 17. August 2010 wurde auf einer Gründungsversammlung ein Kreisverband des Evangelischen Arbeitskreises in der CDU (EAK) für Hersfeld-Rotenburg gegründet.

 

Nach einer Andacht in der Hospitalkapelle begrüßte Ralph Habener die CDU-Mitglieder und Gäste. Besonders Axel Wintermeyer, parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion in Wiesbaden und EAK-Landesvorsitzender, wurde herzlich empfangen.

 

Herr Wintermeyer erläuterte den Anwesenden die Geschichte, Ziele und Möglichkeiten des EAK. Den evangelischen Christen eine Stimme geben und das „C“ in der CDU stärken sind wesentliche Inhalte des Arbeitskreises.

 

„Mir ist es wichtig, aktuelle Themen aus christlicher zu beleuchten und dazu Stellung zu nehmen“, so freikirchliche Pastor Ralph Habener. Es biete sich an, dass wir uns mit der Thematik „Faire Chancen - für jedes Kind“ beschäftigen, da die Bundes - CDU sich mit einem Thesenpapier darüber intensiv auseinandersetzt. Weitere interessante Themenkreise wären: „Wirtschaftsethik“, „Gentechnik“, „Stammzellenforschung“, „Verfolgung von Christen im 21. Jahrhundert“, „Deutschland und Israel“ und „Der besondere Schutz von Ehe und Familie“ sowie etliche andere Fragestellungen.

 

Bei den Wahlen eines EAK-Kreisvorstandes wurde Ralph Habener als Kreisvorsitzender gewählt. Weiter wurden Friedhelm Schäfer, Eva Scharf, Mario M. Reinicke und Jürgen Schäfer gewählt.

 

Kreisvorsitzender des EAK Hersfeld-Rotenburg
Pastor Ralph Habener
12. Straße 4
36277 Wippershain
Ralph.Habener@bfp.de
0173-9306133

Aktualisiert am:08.11.2016

Admin

"Bad Hersfeld liest ein Buch" - mit Franz Josef Jung

Im Buch von Ferdinand von Schirach wird der damalig amtierende Verteidigungsminister Franz Josef Jung zitiert. Dr. Jung hat sich nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Einsatz der Bundeswehr im Inland geäußert. mehr lesen

World Vision in Niederaula

Der Vorstandsvorsitzende von World Vision e.V., Christoph Waffenschmidt informierte am 26.1.2016 vor einem vollen Haus in Niederaula über die Ursachen der Flüchtlingsströme und wies auf aktuelle Hilfsmöglichkeiten

weiter Infos: hier

EAK Bundesvorstand besucht Flüchtlinge

Gesetzesvorhaben zur Ausweitung der aktiven Sterbehilfe in Belgien auf Kinder ist ein ethisches Alarmsignal

 

Anlässlich der Pläne in Belgien, auch für unheilbar kranke Kinder die Tötung auf Verlangen einzuführen erklärt der Bundesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreis der CDU/CSU (EAK) und Parlamentarische Staatssekretär im BMBF, Thomas Rachel MdB:

 

„Die geplante Ausweitung der aktiven Sterbehilfe (Tötung auf Verlangen) in Belgien sogar auf Kinder muss für uns ein Alarmsignal auch für die Debatten um die Sterbehilfe in unserem Land sein:  => mehr lesen

Thomas Mann (EVP/CDU):

Konferenz-Appell an die EU-Kommission:

Den arbeitsfreien Sonntag schützen!

 

Kirchen, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft aus den Mitgliedstaaten für Sonntagsschutz / Konferenz heute im Europaparlament mit fast 200 Teilnehmern

 

Ein breites Bündnis aus Kirchen, Gewerkschaften und der Zivilgesellschaft unter dem Dach der Europäischen Sonntagschutzallianz (European Sunday Alliance, ESA) will den arbeitsfreien Sonntag schützen.  => mehr lesen